Zusatzscheinwerfer

Zu wenig Licht bei der Fahrt mit Deinem Camper? Mit den passenden Zusatzscheinwerfern leuchtest Du die Region vor Dir problemlos aus. Sie ersetzen nicht den Hauptscheinwerfer, sondern werden parallel dazu betrieben. Erfahre bei uns alles über Kaufkriterien, Funktion und verschiedene Arten von Scheinwerfern für Dein Wohnmobil.

Alle Produkte

Was ist ein Zusatzscheinwerfer für das Wohnmobil?

Mit Deinem Wohnmobil bist Du nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht unterwegs. Ein Zusatzscheinwerfer für das Wohnmobil ist eine zusätzliche Beleuchtungseinrichtung, die Du am Fahrzeug montierst. Sie erhöht die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit bei Nachtfahrten oder in schlecht beleuchteten Umgebungen. Sie sind kein Ersatz für das bestehende Beleuchtungssystem, sondern eine Ergänzung, die Dir zusätzliches Licht liefert.

Was macht einen guten Zusatzscheinwerfer fürs Wohnmobil aus?

Ein guter Zusatzscheinwerfer für Dein Wohnmobil bringt eine hohe Leuchtkraft, eine gute Energieeffizienz und Langlebigkeit mit sich. Am liebsten setzen die meisten Camper auf LED-Scheinwerfer, da sie wenig Energie verbrauchen und den Fahrzeugen dennoch eine große Portion Licht spendieren.

Die besten Modelle bieten Dir eine hohe Lichtausbeute, ohne dabei die Batterie stark zu belasten. Wichtig ist außerdem, dass Du bei LED-Zusatzscheinwerfern auf die Qualität achtest. Bist Du Offroad und fernab befestigter Straßen unterwegs, müssen die von Dir gewählten Zusatzscheinwerfer den Bedingungen standhalten.

Welche Vorteile bieten Zusatzscheinwerfer im Wohnmobil gegenüber den serienmäßigen Beleuchtungssystemen?

Zusatzscheinwerfer fürs Wohnmobil verbessern die Sichtweite deutlich stärker als die klassischen Scheinwerfer. Auf unbekanntem oder schlecht beleuchtetem Terrain siehst Du durch diese Scheinwerfer mehr als mit dem klassischen Fernlicht allein. Du erkennst Hindernisse oder gefährliche Situationen schneller und ermöglichst auch bei der Suche nach dem passenden Campingplatz eine optimale Ausleuchtung.

Welche Arten von Zusatzscheinwerfern sind für Wohnmobile am besten geeignet?

LED-Zusatzscheinwerfer fürs Wohnmobil erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie sind zwar etwas teurer als die typischen Halogen-Modelle, dafür aber energieeffizienter. Mit Xenon-Scheinwerfern bekommst Du eine starke Lichtausbeute, die Wartungs- und Anschaffungskosten liegen aber deutlich über den beiden Alternativen. Wähle zusätzlich aus den verschiedenen Arten von Zusatzscheinwerfern, um die bestmögliche Beleuchtung zu erzielen.

  • Arbeitsscheinwerfer: Sie sind robust, leistungsstark und in der Lage, eine große Fläche intensiv auszuleuchten. Sie sind ideal für Aufgaben rund ums Wohnmobil bei Dunkelheit geeignet, nicht aber für die Fahrt selbst. So kannst Du Dein Camp auch in der Nacht aufbauen, denn mit Arbeitsscheinwerfern schaffst Du Licht rund ums Auto.

  • Lightbars: LED-Lichtleisten oder Lightbars sind lange, schmale Beleuchtungseinheiten, die Dir eine gleichmäßige und breite Lichtverteilung ermöglichen. Durch die Ausstattung mit LEDs sind sie langlebig und energieeffizient.

  • Spotlights: Suchscheinwerfer oder auch Spotlights produzieren einen fokussierten Lichtstrahl, den Du gezielt ausrichten kannst. Um einen spezifischen Bereich aus der Entfernung zu beleuchten sind diese Spots, meist auf dem Dach des Autos angebracht, eine gute Wahl.

Tipp: Achte beim Kauf darauf, Produkte von bekannten Marken wie Osram oder auch Front Runner zu wählen. Sie haben in der Regel und bei guter Pflege eine lange Lebensdauer und bereichern Deinen PKW, das Wohnmobil oder den Camper bei Nutzung der Straße optimal.

Wie wählst Du die richtige Leistung und Lichtfarbe für Deine Zusatzscheinwerfer im Wohnmobil aus?

Die größte Bedeutung kommt Deinen Hauptscheinwerfern zu. Sie geben Sicherheit auf der Straße und werden durch die Montage von Zusatzscheinwerfern fürs Wohnmobil lediglich ergänzt. Die Leistung sollte ausreichend sein, um die Straße zu beleuchten, ohne dabei andere Verkehrsteilnehmer zu stören. Die Lichtfarbe sollte optimalerweise dem natürlichen Tageslicht entsprechen und zwischen 3.000 und 6.000 Kelvin liegen. Informiere Dich vor dem Kauf, welche Reichweite Deine gewählte Lightbar hat.

Gesetzliche Vorschriften zur Nutzung von Zusatzscheinwerfern

Rüstest Du Dein Wohnmobil mit Reflektoren, LED Lightbars oder anderen fest montierten Technologien aus, ist eine Zulassung hierfür erforderlich. Die Installation muss der STVZO entsprechen und abgenommen werden. Das Kraftfahr-Bundesamt ist hierfür zuständig. Nutzt Du hingegen eine Arbeitsleuchte für Dein Wohnmobil, die nicht festig montiert ist, braucht es keine Zulassung. Denke daran, dass diese auch nicht während der Fahrt zum Einsatz kommen darf.

Gibt es spezielle Montagesysteme oder Positionen, die sich besonders für die Installation von Zusatzscheinwerfern eignen?

Je nach Fahrzeugtyp und gewünschter Lichtausrichtung sind verschiedene Montage-Arten möglich. Wir stellen Dir die gängigsten Positionen vor.

  • Dachmontage: Hierfür werden Deine LED-Zusatzscheinwerfer am Dachträger oder an einer speziellen Halterung angebracht. Vorteil hierbei ist, dass Du eine breite und weitreichende Ausleuchtung bekommst, die bei Offroad-Fahrten perfekt geeignet ist.

  • Frontstoßstangen-Montage: Hier werden Deine Zusatzscheinwerfer fürs Wohnmobil in der Nähe der Hauptscheinwerfer montiert. Die niedrige Position schränkt die Reichweite ein, dafür ist die Installation besonders simpel. Geboten wird eine diskrete Beleuchtung der Fahrbahn vor Dir.

  • Grill- oder Kühlergrill-Montage: Die zentrale Position im oder um den Kühlergrill herum bietet Dir eine gleichmäßige Lichtverteilung. Gleichzeitig werden die Scheinwerfer aufgrund ihrer Position vor Schmutz und Beschädigung geschützt.

Tipp: Es gibt spezielle Halterungen für die Fahrzeugfront, die Dir mehr Flexibilität bei der Platzierung ermöglichen.

So pflegst Du Deine LED Fernscheinwerfer fürs Wohnmobil richtig

Die Langlebigkeit von Arbeitsscheinwerfern oder Zusatzscheinwerfern fürs Wohnmobil ist einerseits von der Platzierung, der Qualität Deiner gewählten Artikel und von der Pflege abhängig. Einmal pro Monat solltest Du Deine Scheinwerfer reinigen, wenn Du in schwierigen und staubigen Regionen unterwegs bist, gern auch häufiger.

Nutze hierfür einen weichen Lappen und entferne Staub, Schmutz und Insektenreste. Tabu sind scharfe Reiniger, denn sie können die Oberfläche Deiner LED-Scheinwerfer beschädigen.

Teste die Anschlüsse regelmäßig auf Anzeichen von Korrosion und reinige sie mit einem speziellen Kontaktreiniger. So hältst Du die Leitfähigkeit aufrecht und trägst dazu bei, dass Deine zusätzlichen Scheinwerfer für den Camper in jedem Urlaub funktionieren.

Wie lassen sich Zusatzscheinwerfer ins bestehende elektrische System des Wohnmobils integrieren, ohne Probleme zu verursachen?

Es ist wichtig, dass Du die Zusatzscheinwerfer fürs Wohnmobil von einem Experten montieren lässt. So stellst Du sicher, dass sie korrekt ans elektrische System Deines Fahrzeugs angepasst wurden. Lass einen separaten Schalter installieren, um die zusätzliche Last bei Bedarf zu steuern. Damit schonst Du die Batterie und verhinderst, dass es Probleme im bestehenden Elektrosystem gibt.

Welche Marken oder Modelle bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Zusatzscheinwerfer im Wohnmobilbereich?

Marken wie Osram oder auch Front Runner sind dafür bekannt, hochwertige Produkte zu fairen Preisen für Camper auf den Markt zu bringen. Hier findest Du eine große Auswahl an verschiedenen Artikeln, die zu unterschiedlichen Fahrzeugen passen. Durchstöbere unser Angebot und finde heraus, welche Zusatzscheinwerfer zu Dir und Deinem Wohnmobil passen.